Volksbank-Fußballcamp 2017

Hallo Freunde der Jugendabteilung,

auch in diesem Jahr stand im Kalender der Jugendabteilung wieder das Ferien-Fußballcamp. Trotz zeitlicher Änderung, das das Camp nicht im Sommer, sondern bereits im Frühjahr in den Ferien statt fand, fanden wieder über 60 Kinder den Weg zum Volksbankstadion um 3 Tage Fußball zu genießen.

Unsere Fußballcamp-Teilnehmer

Unsere Fußballcamp-Teilnehmer

Die Campleitung Pascal Wienen hatte mit seinen Trainern René Wienen, Tom Lensen, Jan Möllmann und Fabian Fischer jeweils um 09:30 Uhr auf der Platzanlage zu den morgentlichen Trainingseinheiten eingeladen.

Nach den frühen Einheiten ging es dann in unseren Besprechungsraum zum Mittagsessen. 60 hungrige Kicker mussten satt bekommen werden. Dank Unterstützung Heidener Unternehmen war dies kein Problem.

Mittagessen im Camp

Mittagessen im Camp

Nach dem alle satt waren, stand wieder der Fußball im Mittelpunkt. Nach der Trainingseinheit am Nachmittag stand natürlich das Abschlussspiel auf dem Tagesprogramm.

Neben vielen Spielen mit Ball, fanden auch einige Aktivitäten ohne das beliebte Spielgerät statt – die Kinder waren begeistert.

Am letzten Tag wurde dann das dfb-Fußballabzeichen abgelegt – wir haben viele talentierte junge Kicker in Heiden, denn alle Teilnehmer wurden mit der Urkunde des Fußballzeichens ausgestattet.

Einlaufen zum großen Spiel                             Champions Leauge Atmosphäre

Am Ende des Camps stand dann das Spiel der Spiele Kinder:Trainer, mit Champions Leauge Atmosphäre an. Die Kinder konnten das Spiel knapp, aber verdient mit 2:1 für sich entscheiden.

“Ich schließe mich den Kindern an, es hat wieder riesen Spaß gemacht und wir schauen mal ob wir nächstes Jahr wieder ein Camp veranstalten, ich würde mich freuen”, sagte Pascal Wienen nach dem Camp.

Bilder findet ihr <hier>

Ein großer Dank geht noch einmal an die Heidener Volksbank, die uns auch in diesem Jahr wieder unterstützt hat – vielen herzlichen Dank!

2. Heidener Volksbank-Fußballcamp

Fußballcamp_Bild

Anmeldeformular für Fußballcamp 2017

E-Jugend auf Platz 2 in Hochmoor

Heiden’s E – Junioren bestätigten am Wochenende, dass sie Hallenfussball können.E-Jugend Hochmoor II

 

Beim stark besetzten Turnier des SuS Hochmoor erreichten sie den 2. Platz. Nach Siegen gegen Vreden, Hochmoor, Wüllen und Stadtlohn, folgte ein 0:1 gegen SC Reken. Somit musste letztendlich das Torverhältnis den Ausschlag geben, da Vreden ebenfalls 4 Siege eingefahren hatte. Hier lag Vreden vorne, so dass für die Viktoria der 2. Platz heraussprang.

 

Auch an diesem Wochenende bewiesen die Jungs, dass sie mit der Halle und dem ungewohnten Futsal – Ball umgehen koennen. Darüberhinaus bewiesen die Jungs aber wieder einmal, dass Spaß und Freude am Fussball im Vordergrund stehen.

E-Jugend Hochmoor I

Turniererfolg für Viktoria’s E-Jugend

Unsere E-Jugend

Unsere E-Jugend

Erfolgreich verlief das Wochenende für die E-Jugend von Viktoria. Beim gut organisierten Turnier des TuS Velen belegten die Jungs ungeschlagen den 1. Platz. Nach einem Unentschieden gegen die Gastgeber, kam die Mannschaft mit dem Hallenboden immer besser zurecht.

Mit drei Siegen gegen Reken, der SG Reken/Velen und Hoxfeld sicherten sie sich verdient Platz 1 in der Tabelle. Trotz eines frühen Rückstand im entscheidenden letzten Spiel spielten die Jungs ruhig und engagiert weiter und wurden dann noch mit 3 Toren belohnt. Dank auch an die Gastgeber vom TuS Velen, die wieder einmal alles in Bewegung setzten, um allen Mannschaften einen schönen Nachmittag zu bescheren.

Heidener E-Jugend Jahresabschluss in der Soccerhalle

Traditionell beging die E – Jugend von Viktoria Heiden ihren Jahresabschluss. Nach einer langen und anstrengenden Saison trafen sich mehr als 35 Kinder am Wochenende in der Soccerhalle in Borken. Nicht der Wettkampf, sondern Spass und Freude standen im Vordergrund, als sich die beiden Mannschaften auf dem “gruenen Rasen” trafen.

Nachdem sich die Kinder ausgetobt hatten, wurde bei Pizza und kindgerechten Getraenken die Saison abgeschlossen. Wichtig waren nicht Tore oder Punkte, sondern die Tatsache, dass jedes Kind Spass am Fussball hatte und sich persoenlich ohne Druck weiterentwickeln konnte. Fussball bleibt, was es ist: die schoenste Nebensache der Welt.

Heidener E-Jugend an der Hafenstraße

Am Samstag, den 02. Oktober, fuhr eine Abordnung der E – Jugend nach Essen an die Hafenstrasse.

Unsere Einlaufkids

Unsere Einlaufkids

Begleitet von Eltern, Betreuern und den besten Wünschen, ging es um 13.45 Uhr los.  Die Jungs stellten die Einlaufkids bei dem Spiel Rot – Weiss Essen gegen BVB 09 II. Bei der Ankunft stellten wir dann schnell fest, dass das schmucke Stadion gut besucht war, obwohl es „nur“ ein Spiel der Regionalliga war. Mehr als 11.500 Zuschauer hatten sich aufgemacht, um sich dieses Spiel anzusehen. Nach der freundlichen Aufnahme durch die Offiziellen von RWE ging es für die Jungs in den Spielertunnel.

Gegen 15.30 war es dann soweit, unter dem begeisterten Beifall der Zuschauer betraten unsere Spieler, begleitet von den Dortmundern, den Rasen. Selbst die Tatsache, dass die meisten Heidener eher Blau – Weiss zugeneigt sind, tat der Freude keinen Abbruch.

Ein kurzes professionelles Winken unserer Kinder in die Menge und schon war für sie der Job getan, während auf die Spieler noch 90 Minuten Arbeit wartete. Das Spiel endet schiedlich, friedlich 1 zu 1, das Wetter spielte bis zum Schluss mit, die Betreuung vor Ort klappte reibungslos – ein rundherum gelungener Tag.

 

E-Jugend bei Turnier der Fußballschule vom FC Barcelona am Start

Am Mittwoch den, 27.08., um 04:00 Uhr morgens machte sich die Heidener E-Jugend auf den Weg nach Düsseldorf um von dort aus nach Barcelona zu fliegen. Es sollte eine Fußballreise über 5 Tage werden mit ganz viel Fußball, Strand, Sonne und Spaß!

Nach der Ankunft in Barcelona wurden die Jungs mit Ihren Betreuern in die Residenz im ehemaligen Kloster auf dem Tibidabo gebracht. Das Kloster ließ einen Blick über die gesamte Stadt zu, da es sich auf dem höchsten Punkt in Barcelona befindet.

Unsere Truppe mit den Jungs von Juventus Turin

Unsere Truppe mit den Jungs von Juventus Turin

Nach dem Auspacken des überschaubaren Gepäcks ging es zum Mittagessen in die Fußballschule. Anschließend, nachdem alle satt waren machte man sich auf den Weg zum Strand nach Castelldelfels. Nach dem ersten Tag fielen alle, da man ja früh aufgestanden war, müde ins Bett!

Donnerstag startete das Turnier der Fußballschule Fundacion Marcet, die Fußballschule vom FC Barcelona, mit der wir von Viktoria Heiden seit Jahren über den Euro-Cup in Kontakt stehen.

Man startete gegen die Fußballschule von Juventus Turin gegen die Truppe unsere Jungs 2:0 verloren haben.

Nachdem die Jungs alle Spiele hinter sich gebracht haben, machte mans ich etwas frisch und startete den Weg zur weltweit bekannten Einkaufsstraße La Rambla wo man von dort im Anschluss in Richtung des Hafen gelaufen ist.

Am Freitag trat man unter anderem gegen die spanischen Vertreter von Atletic Madrid an, wo man sich durchaus einen Achtungserfolg einheimste und das Spiel mit 0:0 beendete.

Mittagspause stand nach den Vormittagsspielen an! Wo könnte man diese besser nutzen als an dem Hauseigenen Pool der Fußballschule.

Auch am Nachmittag standen noch Spiele auf dem Tagesprogramm unserer jugnen Kicker! Nachdem alle Spiele am Nachmittag gespielt waren machte man sich auf den Weg zum ehemaligen Olympiazentrum Placa Espanya.

Bei den Samstagspielen errang man im Elfmeterschießen insgesamt den dritten Platz in der UEFA-Wertung des Turniers!

Nach der großen Siegerehrung am Samstag stand ein weiterer Strandbesuch für die Mannschaft auf dem Programmplan. Somit war der letzte Tag schon fast angebrochen.

Was darf bei einer Fußballfahrt in der Stadt einer spanischen Fußballmetropole natrülich nicht fehlen – ein Stadionbesuch. Am Sonntagvormittag besichtigte die Truppe das Camp Nou, die Heimspielstätte des FC Barcelona.

Nach dem Stadionbesuch gab es nur noch einen Punkt abzuhaken, die Heimreise. Man trat nach vier Tagen völlig erschöpft und völlig begeistert die Heimreise an.

Unser Verein möchte sich bei der Fußballschule Fundacion Marcet bedanken für ein toll organisiertes Turnier, für die toll organisierte Unterkunft und natürlch auch für die Einladung zum Turnier.

Ein weiterer Dank geht an die beiden Trainer und Betreuer die diese Tour der Jungs begleitet haben und sich super um diese und das Drumherum gekümmert haben.

Bilder der Tour folgen in den nächsten Tagen auf unserer Seite.

 

Heiden-Atletico-E-Jugend

Unsere Truppe mit den Jungs von Atletico Madrid

 

Auf dem Foto:Oben von links: Trainer Daniel Wanning, Betreuer Thomas Baumeister und Trainer Fabian Fischer

Mitte von links: Rene Baumeister, Franz Dülmer, Christoffer Bahde, Jeremy Heldt, Justus Möllmann

unten von links: Phil Bischop, Malte Linkohr, Tom Wanning, Max Alten und Sebastian Vestrick…

 

 

 

 

E3 zum Abschluss beim 80. Geburtstag vom VFL Ramsdorf

Der VfL Ramsdorf feierte am Wochenende mit einer Turnierserie seinen 80. Geburtstag und bot vielen Mannschaften aus der Region die Möglichkeit, die Saison mit einem Turnier ausklingen zu lassen. Die E 3 – Jugend von Viktoria Heiden folgte der Einladung vom VfL und nahm am E 2 – Turnier teil. E3_Ramsdorf

Die Mannschaft präsentierte sich im ersten Spiel gegen Weseke 2 zwar überlegen, kam aber über ein 0:0 nicht hinaus. Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber Ramsdorf 2 musste man in eine verdiente 2:0 Niederlage einwilligen, da das Einzelspiel übertrieben wurde.

Im dritten und letzten Spiel gegen Velen 2 präsentierte sich eine ganz andere Mannschaft, die sich trotz eines frühen Gegentores nicht aus der Ruhe bringen ließ. Aufbauend auf einer sicheren Abwehr und mit guten Kombinationsspiel gewann man letztendlich verdient mit 4:2, wobei man das Tor des Turniers mit einem satten Linksschuss von der Mittellinie erzielte. Dieses Turnier zeigte den Jungs, dass man mit Teamgeist und Fussball spielen auch gegen starke Konkurrenz bestehen kann.

E3 als Teilnehmer auf Turnier in Biemenhorst

Auf Einladung des SV Biemenhorst nahm die E3 am alljährlichen Pfingstturnier fuer E – Jugendmannschaften teil. Durch einen Sieg und 2 Remis und einem Torverhältnis von 2:1 gelang der Einzug in die Vorschlussrunde. Im Halbfinale musste man sich dann aber gegen den späteren Turniersieger Lowick geschlagen geben, die verdient mit einem 2:0 in das Finale einzogen.

E3 Biemenhorst_2016

Im kleinen Finale führte man lange mit 1:0, bevor dem SV Biemenhorst noch der Ausgleich gelang. Das entscheidende Elfmeterschiessen ging mit mit 3:2 dann doch noch an die Gastgeber, was aber der Freude ueber den gewonnenen Pokal keinen Abbruch tat.

Insgesamt belohnte sich die Mannschaft an diesem Nachmittag fuer ein gutes Turnier und zeigte, dass nicht das Ergebnis im Vordergrund steht, sondern das Erlebnis als Mannschaft.

Viktoria Heiden auf Tour zur Werkself

Leverkusen_201684 Kinder und Erwachsene machten sich am Samstag auf den Weg in die BayArena in Leverkusen. Die Spieler aus allen Jugendmannschaften hatten Karten für das Bundesligaspiel Leverkusen gegen Hertha Berlin. Da der Tabellendritte der Bundesliga gegen den Tabellenvierten spielte, waren die Erwartungen an diese Begegnung recht hoch geknüpft. Vor dem Spiel hatten alle die Gelegenheit, an einer geführten Stadionbesichtigung teilzunehmen, die besonders die jüngeren Spieler nicht unbeeindruckt ließ. Jede der 4 Gruppen hatte die Gelegenheit, das Innere des schmucken Stadions zu besichtigen und sich selber als Bundesligaspieler zu fühlen.

Besonders gut kamen das Pressezentrum und der Platz auf der Spielerbank an, Örtlichkeiten die im späteren Leben wohl nicht jedem vertraut sein werden. Auch die Möglichkeit, den „heiligen Rasen“ aus der Sicht eines Auswechselspielers zu betrachten, sorgte für Aufregung bei den jungen Spieler. Leverkusen II_2016

So nah werden wohl nicht viele mehr einem Bundesligarasen kommen. Nach einem Blick auf den Trophäenschrank (DFB – Pokal und UEFA – Pokal) von Bayer Leverkusen, der zugegebenermaßen noch Platz für weitere Pokale hat, ging es über den verschiedenen VIP – Bereichen wieder zum Eingang, um den Einlass zum Spiel nicht zu verpassen.

Die obligatorische Stadionwurst, das altersgerechte Getränk der Wahl und schon wurde dem Anpfiff entgegengefiebert.
Dass nach dieser Besichtigung die Sympathien klar auf der Leverkusener Seite lag, kann niemand überraschen. So war die Freude aller Beteiligten groß, als Leverkusen schnell 2:0 in Führung ging und trotz eines Gegentreffers am Ende doch verdient den Einzug in die Champions – League in trockene Tücher brachte. Trotz der späten Rückkehr war der Besuch bei Bayer wieder einmal ein Erlebnis, welches in Erinnerung bleiben wird.

Dank an Bayer an die kompetente und altersgerechte Stadionführung und die Möglichkeit, durch günstige Karten die Bundesliga live zu erleben.