D-Jugend beim Heimspiel des 1. FC Köln

c388c01ed7bf2919e5461b45ffd358d9Am vergagenen Freitag machten sich 17 Spieler unserer D-Jugend auf den Weg nach Köln zur Bundesligapartie – 1. FC Köln – Hertha BSC Berlin (0:1).

Um 16 Uhr machten sich die Spieler mit den 8 mitgereisten Betreuern, mit Zwei Bullis und einem PKW auf den Weg. Zuerst ging es zum Nachwuchsleistungszentrum des FC.

Hier wurde den Jungs erklärt das auch bei den Bundesligavereinen keine “Messis und Ronaldos” ausgebildet werden, geschweige denn als solche geboren werden. Man hat gesehen das dort, wie bei allen Vereinen auch “nur mit Wasser gekocht wird”.b0d88d7e9666cf994ac0f9f1955ca5f3

Nach einem kleinen Rundgang über das Trainingsgelände hat sich die Truppe dann auf den Weg zum Stadion gemacht.

Dort ist man direkt als Gruppe aufgefallen. Bei der netten Unterhaltung, vor der Sicherheitskontrolle, mit einigen FC-Fans hat unser Co-Trainer Jan schnell gemerkt das man das Wort “Leverkusen” in Köln genau so wenig in den Mund nimmt wie auf Schalke das Wort “Dortmund”…Spätestens dort war die Gruppe als “Auswertige” enttarnt.

Das Spiel war sehr taktisch geprägt, beide Mannschaften wollten nicht so richtig etwas nach vorne Wagen…Kurz vor der Halbzeit machten die Herthaner den einzigen Treffer an dem Abend.

Die Rückfahrt aus Köln war sehr entspannend, da es schon spät war, haben die meisten der Jungs bereits nach wenigen Kilometern im Auto geschlafen.

Gute Leistungen mit neuem Ball!

Die E3 nahm in den beiden vergangenen Wochenenden an 2 Turnieren teil. Am 30.01. erreichte die E3 2 Siege und 2 Niederlagen beim Turnier des TuS Velen. Nach anfaenglichen Schwierigkeiten mit dem E3_Turnier_Januarungewohnten Futsal – Ball, steigerten sich die Jungs im weiteren Turnierverlauf und erreichten einen guten 3. Platz. Belohnt wurden die guten Leistungen aller Teilnehmer mit einer persoenlichen Urkunde fuer jeden Spieler des Turniers.

Am 07.02. hatte der FC Marbeck zu ihrem Turnier in der Dreifachhalle des Berufskollegs eingeladen. Auch hier zeigte die Spieler nach anfaenglichen Schwierigkeiten mit dem Futsal – Ball, dass die Spieler auch ungewohnte Situationen meistern koennen. Mit 2 Siegen und einem Unentschieden erreichte man den 4. Platz und nahm zufrieden die kleinen Pokale des Ausrichters entgegen.

Beide Turnier werden mittlerweile traditionell von der E-Jugend besucht, da in beiden Turnieren gleichstarke Mannschaften spielen, hervorragend organisiert sind und das Erlebnis im Vordergrund stehen.

E3 in Emsdetten auf Platz 2

Erfolgreich verabschiedete sich die E3 von Viktoria Heiden aus dem Jahr 2015. E2_Emsdetten

Mit vier Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage belegte sie einen hervorragenden 2. Platz bei einem Hallenturnier in Emsdetten.

Die Jungs kamen im Lauf des Turniers immer besser in Form und verpassten den möglichen Turniersieg im letzten Spiel durch ein 0:0 gegen den Turniersieger Vreden.

Insgesamt bewiesen sich die Heidener Jungs als Minimalisten, da sie drei Spiele mit 1:0 gewannen und sich in der Endabrechnung mit 13 Punkte und einem Torverhältnis von 5:1 gegen starke Gegner durchsetzten.

Unsere E1 bei Zweitligaprofis zu Gast

Am vergagenen Samstag machte sich unsere E1 mit Trainer Daniel Wannig und Betreuer Christian Schleif auf den Weg zur SCHÜCO Arena na Bielefeld.

Unsere Kicker sind eingeladen worden mit den Profis aufs Feld zu laufen beim Zweitligaspiel DSC Armina Bielefeld – Karlsruher SC.

Nach dem Zwischenzeitlichen Rückstand der Hausherren gewann die Armina am Ende noch mit 2:1.

Bild_3Bild_2Bild_4

D-Jugend beim Friedel-Elting-Cup in Bocholt mir von der Partie

2Auch beim 12. Friedel Elting-Cup für U13-Juniorenfußballer am Bocholter Hünting war am Wochenende wieder hochklassiger Fußball angesagt. Mit von der Partie waren in diesem Jahr unter anderem die Teams des Titelverteidigers SV Werder Bremen, Borussia Dortmund, dem FC Schalke 04, Borussia Mönchengladbach, F. Düsseldorf, Hannover 96 und Vitesse Arnheim (Niederlande).

Ebenfalls mit dabei waren in diesem Klasse-Teilnehmerfeld die Kicker unserer D-Jugend mit Trainer Pascal Wienen, die in der Endabrechnung den 16. Platz belegten. Den Turniersieg feierte am Ende der Nachwuchs von Rot-Weiß Essen, der sich im Finale mit 1:0 gegen Borussia Dortmund durchsetzte. Die Dortmunder Talente übernachteten im übrigen bei den Heidener Spielern, abends stand dabei noch „Poolball“ in Reken auf dem Programm. Viktoria-Trainer Pascal Wienen: „Das war ein riesiger Spaß für alle Beteiligten.“

Weitere Bilder findet Ihr in unserer Galerie, schaut einfach vorbei.

D1 spielt gegen VFL Bochum

D1_VFL Bochum

Am Sonntag war unsere D1 zu Gast in Bochum. Das Spiel ging mit 11:0 zwar verloren, aber die Truppe hatte trotz des Ergebnisses reichlich Spaß!

Unsere E1 in Spanien

Am vergagenen Dienstag war es soweit, unsere E-Jugend machte sich auf große Reise nach Spanien, zur befreundeten Fußballschule Plan Marcet in Barcelona. Durch den Euro-Cup kam dieser Gegenbesuch unserer Kicker in Spanien zu Stande. Trainer Pascal Wienen hatte alles organisiert, über Flug bishin zu einzelnen Programmpunkten während der fußballfreien Zeit.
Die Mannschaft von Pascal nahm während der Tage an einem Turnier in der Fußballschule statt.E1_Barcelona
Nach der frühen Abfahrt um 04:00 Uhr am Dienstag Morgen ging es nach Düsseldorf zum Flughafen. Im Anschluss des Zimmerbezugs ging es weiter zum Camp Nou, der Spielstätte des FC Barcelona. Um die gigantischen Eindrücke des Stadions sacken zu lassen fand man sich am Strand von Barcelona ein um das Meer zu genießen.
Am Mittwoch ging es am Vormittag dann mit dem Turnier los. Zwei Spiele standen auf dem Programm. In der Mittagspause genossen die jungen Kicker eine Abkühlung im Pool, bevor am Nachmittag noch zwei weitere Spiele auf dem Plan standen. Im Anschluss ging es dann zum Plaza Espana und zum Olympia Zentrum. Damit auch die letzten Müde wurden bestieg man zum Ende des Tages den Montjuic um eine gigantische Aussicht über Barcelona zu genießen.

Siegerehrung_E1_BarcelonaDer Donnerstag stand an. Am Nachmittag hatte man, nachdem man morgens bereits ein Turnierspiel hatte, als ersten Gegner Atletico Madrid. Das Spiel ging mit 3:1 zwar verloren, aber unsere Truppe war nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Führung zeitweiser näher als die Spanier. Hierbei sei erwähnt das unsere Truppe von Jahrgang 2004 ist und die Spanier von 2005.
Am Freitag ging es dann in der UEFA Wertung weiter, für die sich die Truppe qualifiziert hatte. Man hat am Ende den dritten Platz erreicht, ein Sieg im Elfmeterschießen. Nach dem Turnier am Freitag bestritt man noch ein Freundschaftsspiel mit der Mannschaft mit der man sich den Schlafsaal teilte, dem FC Getafe. Die Partie ging mit 3:0 verloren. Kurz danach fand auch schon die große Siegerehrung statt. Zum Abschluss der Fahrt ging es dann in die Stadt auf die La Rambla, wo sich alle Spieler ein Barcelonatrikot, als Andenken mitbrachten.
Am Samstag ging es dann zurück! Die Kinder hatten riesen Spaß und haben die Fahrt in vollen Zügen genossen… Die Freundschaft mit den Kindern von Plan Marcet wurde vertieft und neue Freundschaften mit den Spielern von Getafe wurden geschlossen…

Unsere Kleinsten beim Drittligastart dabei

Unsere Kicker mit Preußens Co-Trainer  Babacar N’Diaye

Unsere Kicker mit Preußens Co-Trainer Babacar N’Diaye

Spontan bot sich für unsere Jüngsten Kicker, gemischt aus G-,F- und E-Jugend, am vergagenen Samstag die Möglichkeit mit den Kickern des Drittligaclubs SC Preußen Münster ins Stadion einzulaufen.

Insgesamt 14 Kinder machten sich unter der spontanen Organisaition von Thomas Baumeister auf den Weg nach Münster um bei der Begegnung SC Preußen Münster gg. SG Sonnenhof dabei zu sein.

Vor dem Spiel liefen die Kids unter den Augen von 6.623 Zuschauern ins Stadion ein. Anschließend wurde im VIP-Bereich des Stadions ein Getränk zu sich genommen. Das Spiel wurde dann auf der Tribühne verfolgt!

Die SG Sonnenhof ging wie aus dem Nichts in der 59. Minute in Führung, ehe Preußen durch Abendour in der 88. Minute den Ausgleich erziehlte. Bis zum Schluss blieb es dann auch beim 1:1.

Fußballcamp – Fußballfabrik ein voller Erfolg mit viel Spaß

Am 13.07. um 9 Uhr am Morgen ging es los. Das diesjährige Fußballcamp in den Sommerferien stand auf dem Plan!Fußballcamp_3

35 Kinder im Alter von 5-15 Jahren hatten sich drei Tage in den großen Ferien freigeschaufelt um in dem dreitägigen Camp mit viel Spaß ihre fußballerischen Fähigkeiten zu verbessern.

Unter der Leitung der ausgebildeteten Coaches haben die Kids unterschiedliche Wettbelwerbe durchlaufen – u.a. Dribblekönig, oder Elferkönig! Camp Champ wurde David Baumeister der am Ende der Wettbelwerbe die meisten Erfolge holte.

Die Kinder hatten reichlich Spaß und haben viel gelacht und würden sich freuen wenn es im nächsten Jahr wieder ein Fußballcamp gibt, welches die Sommerferien versüßt.

Heidener D-Jugend geht auf die Reise

D1_BarcelonaAus dieser Fußballschule stammen viele internationale Stars wie beispielsweise Oliver Torres, der im Champions League-Viertelfinal-Hinspiel 2015 gegen Bayern München für den FC Porto Akzente im Mittelfeld setzte. Traditionell wechselt in jedem Jahr mindestens ein Talent der Fundation Marcet zu Espanyol Barcelona oder zum FC Barcelona.

 

Nach dem Flug nach Barcelona werden die elf Spieler im Alter von zehn bis elf Jahren sowie ihre drei Betreuer kostenlos untergebracht und in der Fußballschule verpflegt. Kontakt zur Fundacion Marcet haben die Heidener schon seit einiger Zeit. Immerhin sind die Spanier gern gesehene Gäste beim Hallen-Eurocup, der jeweils am Anfang des Jahres in der Westmünsterlandhalle über die Bühne geht. Viktoria-Trainer Pascal Wienen: „Auch bei diesem Gegenbesuch handelt es sich um einen Jugendaustausch und es sind auch gemeinsame Aktivitäten mit den spanischen Kindern geplant.“ Neben Besichtigungen (Camp Nou, Strand, Olympia Zentrum) soll der Monjuic erklommen und die Ra Rambla besucht werden. Zudem nimmt die Viktoria an einem internationalen Turnier teil. Ein vermutlicher Gruppengegner in der Vorrunde ist unter anderem Atletico Madrid. Zum Kader gehören: Johannes Hellmann, Luis Gödde, Noah Lohaus, Noah de Lucia, Finn Neitzel, Jan Happe, Zari Hussein, Alex Brun, Annika Stöttelder, Jonas Hillmann und Lennart Schmelting.