Außerordentliche Jahreshauptversammlung der Jugendabteilung

Einladung zur außerordentlichen Jahreshauptversammlung der Fußballjugendabteilung

 

 

Liebe Mitglieder der Fußballjugendabteilung,

 

hiermit laden wir Euch zur außerordentlichen Jahreshauptversammlung der Fußballjugend am Montag, den 04.07.2016 um 19:00 Uhr im Clubheim, ein.

 

Tagesordnung:

 

  1. Begrüßung durch den Geschäftsführer
  2. Aktuelle Situation der Jugendabteilung (Wieder alte Regelung mit zwei Abteilungsvorsitzenden)

Wahlen:

  1. Wahl des Jugendleiters 2. Jahre (ehemals Sarah Schulz)
  2. Wahl des Geschäftsführers Jugend 2 Jahre(z. Zt. Fabian Schmeing)

 

  1. Verschiedenes
    - Vorstellung des neuen Materialwartes

 

Im Anschluss findet die letzte Trainerversammlung vor Saisonstart statt.

 

Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen!

Mit sportlichem Gruß

 

Fabian Schmeing

Bernd Lohaus

 

E3 zum Abschluss beim 80. Geburtstag vom VFL Ramsdorf

Der VfL Ramsdorf feierte am Wochenende mit einer Turnierserie seinen 80. Geburtstag und bot vielen Mannschaften aus der Region die Möglichkeit, die Saison mit einem Turnier ausklingen zu lassen. Die E 3 – Jugend von Viktoria Heiden folgte der Einladung vom VfL und nahm am E 2 – Turnier teil. E3_Ramsdorf

Die Mannschaft präsentierte sich im ersten Spiel gegen Weseke 2 zwar überlegen, kam aber über ein 0:0 nicht hinaus. Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber Ramsdorf 2 musste man in eine verdiente 2:0 Niederlage einwilligen, da das Einzelspiel übertrieben wurde.

Im dritten und letzten Spiel gegen Velen 2 präsentierte sich eine ganz andere Mannschaft, die sich trotz eines frühen Gegentores nicht aus der Ruhe bringen ließ. Aufbauend auf einer sicheren Abwehr und mit guten Kombinationsspiel gewann man letztendlich verdient mit 4:2, wobei man das Tor des Turniers mit einem satten Linksschuss von der Mittellinie erzielte. Dieses Turnier zeigte den Jungs, dass man mit Teamgeist und Fussball spielen auch gegen starke Konkurrenz bestehen kann.

1. Heidener Volksbank Fußballcamp

Hallo Freunde des Jungedfußballs,

es ist soweit…das erste Heidener Volksbank Fußballcamp startet diesen Sommer!

Also zögert nicht und meldet euch an, es steht neben Fußball eine ganze Menge Spaß auf dem Programm.

Anmeldung_vorne_BildAnmeldung_Rück_Bild

 

Topspiel unserer A-Jugend gegen Disteln!

Vikt. Heiden – SV Vestia Disteln – A-Jugend 3:0 (1:0)

Wir schreiben den 28. Mai 2016 – 16:30 Uhr Spitzenspiel in der Kreisliga A unserer A-Jugend gegen Vestia Disteln.
Worum ging es? Eigentlich um nicht mehr viel, denn BW Westfalia Langenbochum stand bereits als Meister weit vor dem letzen Spieltag fest! Es ging um den zweiten Tabellenplatz, wir auf Platz zwei mit 49 Punkten und Disteln auf Platz 3 mit 48 Punkten. Es sollte ein berauschender Fußballnachmittag werden mit strahlendem Sonnenschein und weit aus mehr als 250 Zuschauern.

05_IMG_8910

Ein Bruchteil der Zuschauer

Für unsere Truppe war klar, egal wie das Spiel ausgeht, es war eine super “geile” Saison, als Aufsteiger mindestens unter den ersten Drei zu landen.

01_IMG_8908

Unsere Gäste aus Ramsdorf

Pünktlich um 16:30 Uhr, nachdem unser A-Jugendtrainer Uwe Heller mit seinem Bereuer Andreas Haar verabschiedet wurde, die beiden hören zur nächsten Saison auf, pfiff der Schiedsrichter Roger Roy Gad die Partie an.
Die Stimmung war gigantisch! Die Knapp 250 Zuschauer sorgen mit Pauken, Trompeten und fast 90 Minuten durchgehendem Support für ein unvergessliches Erlebnis für die Spieler. Unsere Nachbarn vom VFL Ramsdorf kamen mit Ihrer A-Jugend und unterstützen unsere Jungs bei Ihrem letzten Heimspiel! Vielen Dank dafür!

Die Gäste zeigten sich fast etwas beeindruckt, sodass in den Anfangsminuten das Heft eindeutig in der Hand der Hausherren lag. Es dauerte nicht lang, bis zum ersten Highlight! In der 8. Spielminute kam ein Heidener kurz vor der Strafraumgrenze zu Fall. Tobi Baumeister schnappte sich die Kugel und versenkte Diese über der Mauer im Tor, 1:0 nach 9 Minuten, besser konnte es nicht losgehen.

Danach sollte der Spielfluss unserer Hausherren etwas verloren gehen, aber die Jungs von Uwe Heller hatten jederzeit das Geschehen im Griff! Kurz vor dem Seitenwechsel ging Phil Stork etwas ungestüm in den Zweikampf, sodass dem Schiedsrichter keine andere Wahl blieb, als auf den Punkt zu zeigen. Der Strafstoß ging vom Außenpfosten ins Toraus, aufatmen und in die Halbzeit gehen hieß es.

In der Halbzeit gab es dann für die vielen Zuschauer die obligatorische Stadionwurst zu genießen, bis es pünktlich in die zweiten 45 Minuten ging.

Auch im zweiten Abschnitt dauerte es nicht lange bis der Ball im gegenerischen Tor gelandet ist. Nach 51 Spielminuten erziehlte Leon Harke, unser Kapitän, das 2:0 für unsere Viktoria. In der 65. Spielminute zeigte Schiedsrichter Gad erneut, berechtigterweise, auf den Punkt. Der Schütze Yannic Knoblauch, der schon beim ersten Elfer kein Glück hatte, sollte auch hier kein Glück haben, sein Elfmeter landete in den Armen von Maik Ewering. Doch Schiedsrichter Gad pfiff erneuet, ging zu seinem Assistenten und nach kurzer Beratung, Wiederholung, Maik hatte die Torlinie zu früh verlassen. Knoblauch trat erneut an und auch im dritten Anlauf war das Glück nicht auf seiner Seite, der Ball landete weit über dem Tor.

Kurz vor Ende der Partie landete dann der Ball noch im eigenen Tor von Disteln, damit war der Endstand besiegelt und der Partymarathon war eröffnet. Den eins stand bereits fest, egal wie das Spiel ausgehen würde, es sollte gefeiert werden, denn einen Aufsteiger der am Ende auf Platz zwei landet, gab es noch nicht allzu häufig in der A-Jugend. Das Feiern hatten sich die Jungs verdient.

Die Truppe bedankt sich bei den Zuschauern, die über die gesamte Saison bei den Spielen zu Gast waren und auch an diesem Tag. Ein Dank geht auch nochmal an die A-Jugend des VFL Ramsdorf, das man den Weg nach Heiden gefunden hat beim letzen Heimspiel.

Unsere Vizemeister 2016

Unsere Vizemeister 2016

Ein paar Eindrücke vom Spiel gibt es <hier> in der Galerie!

Heiden zu Besuch beim Weltmeister!

Mehr als 50 Kinder und Erwachsene nutzten am Wochenende die Gelegenheit, das letzte Vorbereitungsspiel der deutschen Mannschaft in Gelsenkirchen zu besuchen. Der DFB hatte das Spiel gegen EM – Teilnehmer Ungarn als Familienspiel deklariert und vergünstigte Karten angeboten. Fur viele war es das erste Mal, dass sie die Veltinsarena besuchten und daher war die Aufregung groß. Das erste Highlight ergab sich gleich beim Betreten der Arena, da in dem Moment der Mannschaftsbus mit der deutschen Nationalelf in das Stadion einfuhr. Da vor Anpfiff noch genug Zeit vorhanden war, wurden altersgerechte Getränke und die obligatorische Stadionwurst besorgt und die Plätze eingenommen.

Die Nationalelf zeigte sich von ihrer besten Seite und legte los wie die Feuerwehr. So konnte bereits nach knapp 2 Minuten gejubelt werden, als Draxler den Ball ins Tor schob – bis der Schiedsrichter den Treffer wegen angeblichen Abseits nicht gab. Kein Abseits war es dann kurz vor der Pause, als die Nationalelf das verdiente 1:0 erzielte. Auch in der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein kurzweiliges Spiel, das durch das 2:0 gekrönt wurde. Das nach Abpfiff keiner der 300 von den Spielern ins Publikum geschossenen Bälle seinen Weg in die Haende eines Heideners fand, tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

Viele waren davon ueberzeugt, den kommenden Europameister gesehen zu haben und fiebern dem ersten Spile gegen die Ukraine entgegen.

D-Jugend fährt über Wolfsburg nach Braunschweig

IMG_8786

Unsere Truppe zusammen mit Klaus Allofs

Am vergagenen Wochenende machte sich eine kleine Truppe aus unserer D-Jugend mit Trainer Pascal Wienen auf den Weg nach Niedersachsen.

Am Samstag Vormittag startete man von Heiden in Richtung Wolfsburg. Nachdem die Jugendherberge bezogen wurde, ging es zur Erfrischung ins Hallenbad. Nach einer Übernachtung in der Jugendherberge in Wolfsburg machte sich die Truppe auf den Weg zur Volkswagenarena.  Dort war es geplant den Kindern das Stadion und den Stadionbereich Außen zu zeigen. Da auf der Geschäftsstelle durch Zufall Klaus Allofs, der Manager des VFL Wolfsburg anwesend war, wurde uns ein kurze Einblick auch in die Arena gewährt. Hier noch einmal herzlichen Dank dafür.

Nachdem man die Spielstätte des VFL Wolfsburg inspiziert hatte, wollte man endlich selber kicken, bevor man den “Großen” beim Kicken zuguckte. Es ging in die Nahe gelegende Soccerhalle in der die ein oder andere Partie Fußball “gezockt” wurde.

Nachdem alle geduscht waren, machte man sich auf den Weg nach Braunschweig um dort die Zweitligapartie Braunschweig gegen Düsseldorf sich anzusehen. Dort war man dann live dabei als ich die Fortuna den Klassenerhalt durch ein 2:0 gegen Braunschweig sicherte!

Die Truppe hatte zwei tolle Tage und eine menge Spaß! Wer sich noch ein paar Bilder von dem Trip ansehen möchte, klickt einfach <hier>.

E3 als Teilnehmer auf Turnier in Biemenhorst

Auf Einladung des SV Biemenhorst nahm die E3 am alljährlichen Pfingstturnier fuer E – Jugendmannschaften teil. Durch einen Sieg und 2 Remis und einem Torverhältnis von 2:1 gelang der Einzug in die Vorschlussrunde. Im Halbfinale musste man sich dann aber gegen den späteren Turniersieger Lowick geschlagen geben, die verdient mit einem 2:0 in das Finale einzogen.

E3 Biemenhorst_2016

Im kleinen Finale führte man lange mit 1:0, bevor dem SV Biemenhorst noch der Ausgleich gelang. Das entscheidende Elfmeterschiessen ging mit mit 3:2 dann doch noch an die Gastgeber, was aber der Freude ueber den gewonnenen Pokal keinen Abbruch tat.

Insgesamt belohnte sich die Mannschaft an diesem Nachmittag fuer ein gutes Turnier und zeigte, dass nicht das Ergebnis im Vordergrund steht, sondern das Erlebnis als Mannschaft.

D1 sichert sich vorzeitige Meisterschaft

11.05 (1)

Meister und Aufsteiger 2016 – D1 Viktoria Heiden

Gestern machte unsere D1 den entscheidenen Schritt in Richtung Kreisliga A. Mit einem Sieg über Maria-Veen konnte man den Vorsprung uneinholbar ausbauen.

Die Truppe um Trainer Pascal Wienen trat die Reise nach Maria-Veen an. Anstoß war, bei bestem Fußballwetter, um 18 Uhr. Es musste mindestens ein Punkt her, um nicht mehr von dem zweitplazierten Westfalia Gemen, eingeholt werden zu können. Die vielen mitgereisten Eltern und weitere Heidener Zuschauer sollten es nicht bereut haben mit gereist zu sein.11.05 (78)

Die Jungs und Helen waren von Pascal und seinem Co-Trainer Jan gut eingestimmt worden. Die Truppe legte los wie die Feuerwehr. Bereits nach sieben Minuten stand eine komfortable Führung von 3:0 auf der Habenseite unserer Viktorianer. Die Führung konnte bis zur Halbzeit auf 6:0 ausgebaut werden.

Die zweite Halbzeit fing da an, wo die Erste aufgehört hatte – mit Toren für unsere Viktorianer. Am Ende der Partie stand es verdient 12:1 für die Truppe von Pascal und Jan.

Damit war klar – das Ziel war erreicht – Meister und Aufstieg 2016 waren perfekt. Nach dem Schlusspfiff wurde verdientermaßen gefeiert.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die nächste Saison! Bilder vom Spiel findet ihr <hier>

Viktoria Heiden auf Tour zur Werkself

Leverkusen_201684 Kinder und Erwachsene machten sich am Samstag auf den Weg in die BayArena in Leverkusen. Die Spieler aus allen Jugendmannschaften hatten Karten für das Bundesligaspiel Leverkusen gegen Hertha Berlin. Da der Tabellendritte der Bundesliga gegen den Tabellenvierten spielte, waren die Erwartungen an diese Begegnung recht hoch geknüpft. Vor dem Spiel hatten alle die Gelegenheit, an einer geführten Stadionbesichtigung teilzunehmen, die besonders die jüngeren Spieler nicht unbeeindruckt ließ. Jede der 4 Gruppen hatte die Gelegenheit, das Innere des schmucken Stadions zu besichtigen und sich selber als Bundesligaspieler zu fühlen.

Besonders gut kamen das Pressezentrum und der Platz auf der Spielerbank an, Örtlichkeiten die im späteren Leben wohl nicht jedem vertraut sein werden. Auch die Möglichkeit, den „heiligen Rasen“ aus der Sicht eines Auswechselspielers zu betrachten, sorgte für Aufregung bei den jungen Spieler. Leverkusen II_2016

So nah werden wohl nicht viele mehr einem Bundesligarasen kommen. Nach einem Blick auf den Trophäenschrank (DFB – Pokal und UEFA – Pokal) von Bayer Leverkusen, der zugegebenermaßen noch Platz für weitere Pokale hat, ging es über den verschiedenen VIP – Bereichen wieder zum Eingang, um den Einlass zum Spiel nicht zu verpassen.

Die obligatorische Stadionwurst, das altersgerechte Getränk der Wahl und schon wurde dem Anpfiff entgegengefiebert.
Dass nach dieser Besichtigung die Sympathien klar auf der Leverkusener Seite lag, kann niemand überraschen. So war die Freude aller Beteiligten groß, als Leverkusen schnell 2:0 in Führung ging und trotz eines Gegentreffers am Ende doch verdient den Einzug in die Champions – League in trockene Tücher brachte. Trotz der späten Rückkehr war der Besuch bei Bayer wieder einmal ein Erlebnis, welches in Erinnerung bleiben wird.

Dank an Bayer an die kompetente und altersgerechte Stadionführung und die Möglichkeit, durch günstige Karten die Bundesliga live zu erleben.

D-Jugend beim Heimspiel des 1. FC Köln

c388c01ed7bf2919e5461b45ffd358d9Am vergagenen Freitag machten sich 17 Spieler unserer D-Jugend auf den Weg nach Köln zur Bundesligapartie – 1. FC Köln – Hertha BSC Berlin (0:1).

Um 16 Uhr machten sich die Spieler mit den 8 mitgereisten Betreuern, mit Zwei Bullis und einem PKW auf den Weg. Zuerst ging es zum Nachwuchsleistungszentrum des FC.

Hier wurde den Jungs erklärt das auch bei den Bundesligavereinen keine “Messis und Ronaldos” ausgebildet werden, geschweige denn als solche geboren werden. Man hat gesehen das dort, wie bei allen Vereinen auch “nur mit Wasser gekocht wird”.b0d88d7e9666cf994ac0f9f1955ca5f3

Nach einem kleinen Rundgang über das Trainingsgelände hat sich die Truppe dann auf den Weg zum Stadion gemacht.

Dort ist man direkt als Gruppe aufgefallen. Bei der netten Unterhaltung, vor der Sicherheitskontrolle, mit einigen FC-Fans hat unser Co-Trainer Jan schnell gemerkt das man das Wort “Leverkusen” in Köln genau so wenig in den Mund nimmt wie auf Schalke das Wort “Dortmund”…Spätestens dort war die Gruppe als “Auswertige” enttarnt.

Das Spiel war sehr taktisch geprägt, beide Mannschaften wollten nicht so richtig etwas nach vorne Wagen…Kurz vor der Halbzeit machten die Herthaner den einzigen Treffer an dem Abend.

Die Rückfahrt aus Köln war sehr entspannend, da es schon spät war, haben die meisten der Jungs bereits nach wenigen Kilometern im Auto geschlafen.